Audible

Das Ziel des Research Projekts war das Redesign einer App nach den Methoden und dem Mindset des Google Design Sprints durchzuführen. Dabei betrachteten wir im Detail die Standards und den Aufbau von iOS-Systemen mit Fokus auf das Screendesign und die Typografie.

Team
Adina Radke, Rachel Flechtner, Thomas Petrach


Jahr
2016

Role
Conzept, UX/UI Design & Micro Animations

Start at the End

Um das langfristige Ziel des Redesigns besser vor Augen zu haben, wird in dieser Phase in die Zukunft geschaut. Fragen wie »Wo wollen wir hin« oder »Wie sehen wir unser Produkt in X Jahren« können auf verschiedene Arten thematisiert werden. Wir haben als Grundlage eine Design Thinking Methode verwendet und einen imaginären Zeitungsartikel zum Produkt-Launch verfasst, die die Vorzüge des Redesigns wiedergeben sollen. Der folgende Satz fasst den Fokus des Redesigns sowie die angesprochene Zielgruppe und den konkreten Verbesserungsansatz kompakt zusammen und dient als Wegweiser für den weiteren Prozess.

»Ask the experts« Interview und
»How might we« questions

Um die User Journey und die von uns identifizierten Probleme zu überprüfen und zu ergänzen, führten wir Interviews mit möglichen Nutzern durch. Ihnen wurde dabei die Prozess-Darstellung erläutert und sie wurden gebeten, ihre Meinung und ihr Wissen zu dem Thema beizutragen. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse wurde der Prozess anschließend ergänzt und angepasst. Zudem entstanden weitere »How-might-we-Questions« basierend auf möglichen Problemstellungen im Prozess.

Die gesammelten Fragen wurden anschließend geclustert und in Themengebieten zusammengefasst. In unserem Fall ergaben sich dadurch die Bereiche »Sucherlebnis«, »visuelles Erscheinungsbild«, »Kaufvorgang«, »Übersicht« und »Personalisierung«. Innerhalb dieser Kategorien wurde nun im Team über die wichtigsten Fragen abgestimmt, da innerhalb des Projektumfangs nicht alle Probleme bearbeitet werden konnten. In Hinblick auf den zuvor gesetzten Fokus (Entdecken und Empfehlungen) einigten wir uns auf die folgenden Fragen:

Wie kann das Erlebnis des Stöberns spannender gestaltet werden?
Wie können wir Empfehlungen besser auf den Nutzer zuschneiden?
Wie können wir eine bessere Übersicht in der Hörbuchliste ermöglichen?

Wireframes & Flows

Die Wireframes oben stellen einen möglichen Prozess des Entdeckens dar: Bücher werden mit großen Buch-Covern und den wichtigsten Text-Infomationen dargestellt. Unterschiedliche Präsentationsformen innerhalb der Liste lockern die Seite auf und ermöglichen mehr Inhalte. Durch einen Tab auf ein Cover werden nähere Informationen zum Buch angezeigt. Zustzlich wird durch die Kategorie »Das könnte Ihnen auch gefallen« auf ähnliche Bücher hingewiesen, was den Entdeckungsprozess anreichert. Nutzer haben auf diesem Screen die Möglichkeit, in das Hörbuch hinein zu hören. Es öffnet sich dann ein kleiner Player über der Navigation Bar. Somit kann weiter gestöbert werden, während in ein Buch hineingehört wird. Durch Maximieren des Players werden zusätzliche Funktionen wie vor- oder zurückspulen angezeigt.

Design Key-Screens in Sketch

Create Hi-Fi Prototype with InVision

Animate Flows in Principle